1. Allgemeines

1.1. Yub-Familie e.V führt professionelle Dienstleistungen im Rahmen von Kursen, Seminaren, Workshops im Rahmen von Yoga oder anderen Bewegungsangeboten durch. Gegenstand ist die vereinbarte Leistung, nicht ein bestimmter Erfolg. Die angebotenen Leistungen verstehen sich nicht als Therapie- oder Heilungsprogramm. Sie ersetzen in keiner Weise eine ärztliche Versorgung oder Verordnung von Medikamenten. In diesem Zusammenhang sei auf die Bedeutung medizinischer Untersuchungen durch einen Arzt des Vertrauens besonders hingewiesen.

1.2. Alle wesentlichen leistungsspezifischen Rahmenbedingungen, insbesondere Zielsetzungen, Leistungsumfang, Leistungsschwerpunkte, Ablauf der Leistung, Teilnahmegebühren, Anmeldeformalitäten etc. sind den einschlägigen Informationsmaterialien zu entnehmen.

2. Voraussetzungen

2.1. Alle Leistungen von Yub-Familie e.V. stehen grundsätzlich jeder Interessentin (jedem Interessenten) offen. Ein Rechtsanspruch auf die Inanspruchnahme von Leistungen besteht jedoch nicht. Sofern für eine bestimmte Leistung besondere persönliche Bedingungen vorausgesetzt sind, müssen diese von der TeilnehmerIn (dem Teilnehmer) erfüllt werden.

2.2. Jede Teilnehmerin (jeder Teilnehmer) erklärt verbindlich mit ihrer (seiner) Anmeldung, dass sie (er) körperlich gesund und psychisch stabil ist sowie den einschlägigen physischen und psychischen Anforderungen gewachsen ist. Im Zweifelsfall ist eine Ärztin (ein Arzt) zu konsultieren.
Der Kursteilnehmer informiert den Lehrer über eventuell bestehende körperliche Gebrechen und gesundheitliche Störungen bzw. Einschränkungen, die seine Fähigkeit zur Teilnahme am Unterricht beeinträchtigen könnten, auch wenn er/sie diese für geringfügig hält.

2.3. Yub-Familie e.V. behält sich vor, Interessentinnen und Interessenten vor Erbringung der Leistung ohne Angaben von Gründen abzulehnen bzw. das Vertragsverhältnis wegen Nichterfüllung von Teilnahmevoraussetzungen nachträglich zu kündigen.

3. Anmeldung

3.1. Die verbindliche Anmeldung zu Leistungen von Yub-Familie e.V. muss schriftlich, per E-Mail (kontakt@yub-familie.de) per fax erfolgen. Ausnahmen sind den jeweiligen Veranstaltungsinformationen zu entnehmen.

3.2. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Mit der Anmeldebestätigung durch Yub-Familie e.V. kommt das Vertragsverhältnis rechtswirksam zustande. Kann eine Anmeldung nicht berücksichtigt werden, so wird dies der Interessentin (dem Interessenten) unverzüglich mitgeteilt.

4. Teilnahmegebühr, Zahlungsmodalitäten

4.1. Für die Teilnahme an den Veranstaltungen von Yub-Familie e.V. werden Gebühren erhoben. Die Teilnahmegebühren sind den einschlägigen Informationsmaterialien zu entnehmen.

4.2. Reise-, Verpflegungs- und eventuelle Unterkunftskosten sind durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst zu tragen.

5. Stornierung der Anmeldung, Rücktrittsmodalitäten

Bei Stornierung der Anmeldung bis 20 Tage vor Veranstaltungstermin wird keine Stornierungsgebühr erhoben. Bei Stornierung im Zeitraum von 20 bis 7 Tagen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr von 50% des Rechnungsbetrages fällig. Bei späteren Absagen (ab 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn) wird die gesamte Teilnahmegebühr berechnet. Eine Ersatzteilnehmerin (ein Ersatzteilnehmer) kann zu jedem Zeitpunkt gestellt werden. Bei Übernachtungen in Seminarhäusern sind die dortigen Stornierungsbedingungen zu beachten.

6. Durchführung von Veranstaltungen, Absage, Abbruch, Änderungen

6.1. Die Durchführung einer Veranstaltung ist – veranstaltungsabhängig – gleichwohl an das Erreichen einer Mindest-Teilnehmerzahl zu einem bestimmten Stichtag gebunden. Bei einer geringeren Anmeldezahl kann die Veranstaltung verschoben oder abgesagt werden. Bereits entrichtete Teilnahmegebühren werden in voller Höhe erstattet oder es kann auf Wunsch der Kundin (des Kunden) eine Umbuchung auf eine andere Veranstaltung erfolgen. Weitere Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen.

6.2. Yub-Familie e.V. behält sich vor, eine Veranstaltung aus wichtigem Grund kurzfristig zu verschieben, zu unterbrechen oder ausfallen zu lassen. Im Falle der Absage oder Verschiebung einer Veranstaltung werden bereits entrichtete Gebühren in voller Höhe, bei einer Veranstaltungsunterbrechung in anteiliger Höhe erstattet. Auf Teilnehmerwunsch kann optional auch eine Umbuchung erfolgen. Ein weitergehender Schadenersatzanspruch wird nicht begründet.

6.3. Yub-Familie e.V. weist darauf hin, dass Inhalt und Ablauf der Veranstaltung, der Veranstaltungsort oder der Referenteneinsatz bei Erfordernis kurzfristig – bei grundsätzlicher Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung – geändert werden können. Dies berechtigt die Teilnehmerin (den Teilnehmer) nicht zum Rücktritt vom Vertrag. Ein Schadensersatzanspruch wird ausgeschlossen.

7. Teilnahmeobliegenheit, Ausschluss

7.1. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind zur regelmäßigen und konstruktiven Teilnahme an der Veranstaltung aufgerufen. Absenzen liegen ausnahmslos im Verantwortungsbereich der Teilnehmerinnen und Teilnehmer und begründen keinen Anspruch auf Rückerstattung von Teilnahmegebühren.

7.2. Während des Aufenthalts an den Veranstaltungsorten finden die jeweils geltenden Hausordnungen Anwendung.

7.3. Yub-Familie e.V. behält sich vor, Teilnehmerinnen und Teilnehmer in besonderen Fällen, z.B. wegen nachhaltiger Störung der Veranstaltungsteilnahme auszuschließen. Für diesen Fall erfolgt keine Erstattung von Teilnahmegebühren. Ein ggf. zu verantwortender Schaden ist von den betreffenden Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ersetzen.

8. Verschwiegenheit, Datenschutz

8.1. Yub-Familie e.V. verpflichtet sich, über alle persönlichen Angelegenheiten, Tatsachen und Daten der Teilnehmerin (des Teilnehmers), die im Zusammenhang mit der Leistung bekannt werden, strengstes Stillschweigen zu bewahren, es sei denn, die Teilnehmerin (der Teilnehmer) hätte Yub-Familie e.V. ausdrücklich und in jedem Einzelfall von seiner Verschwiegenheitspflicht entbunden.

8.2. In dem für den Verwendungszweck erforderlichen Umfang werden teilnehmerbezogene Daten für unternehmensinterne Zwecke (edv-gestützt) erhoben, verarbeitet und genutzt. Eine Weitergabe an Dritte ist ausgeschlossen. Es gilt der gesetzliche Datenschutz.

8.3. Verschwiegenheit, Datenschutz der TeilnehmerInnen
Bei den Ausbildungen versenden wir nach schriftlicher Einwilligung der TeilnehmerInnen eine Teilnehmerliste mit Namen, Telefonnummer, Wohnort und Mailadresse. Diese Daten sind ebenfalls gemäß Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und den Bestimmungen des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) absolut vertraulich zu verwenden. Verstöße, insbesondere bei unerwünschten Mailversand, werden wir an die zuständigen offiziellen Stellen weiterleiten.

9. Urheberrechte

Sämtliche Publikationen, Veranstaltungsunterlagen und Informationsmaterialien von Yub-Familie e.V. sind urheberrechtlich geschützt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind berechtigt, die im Rahmen einer gebuchten und bezahlten Veranstaltung erhaltenen Informationen und Unterlagen für eigene Zwecke zu nutzen.

10. Haftung

10.1. Die Teilnahme an Veranstaltung von Yub-Familie e.V. erfolgt auf eigene Gefahr und eigenes Risiko. Yub-Familie e.V. haftet für Personen- und Sachschäden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

10.2. Wir weisen die TeilnehmerInnen darauf hin, dass wir uns wünschen, dass sie eine Haftpflichtversicherung haben. Yub-Familie e.V. lehnt jegliche Haftung gegenüber TeilnehmerInnen und Dritten ab.

10.3. Für Beschädigung oder Verlust von mitgebrachten Gegenständen haftet Yub-Familie e.V. nicht.

10.4. Yub-Familie e.V. führt die einzelnen Leistungen professionell und gewissenhaft nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Ausführung durch und ist dabei um die Richtigkeit und Vollständigkeit ihrer Veranstaltungsinhalte und der im Rahmen von Veranstaltungen zur Verfügung gestellten Daten und Informationen bemüht. Eine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen kann jedoch nicht übernommen werden. Haftungsansprüche gegenüber Yub-Familie e.V. und ihren Erfüllungsgehilfen, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens Yub-Familie e.V.´s oder ihrer Erfüllungsgehilfen kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

10.5. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer tragen die volle Verantwortung für sich und ihre Handlungen innerhalb und außerhalb der Veranstaltungen und kommen für verursachte Schäden selbst auf.

11. Schlussbestimmungen

11.1. Die hier bekannten Allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen sind Bestandteil des Vertrages zwischen Yub-Familie e.V. und der Teilnehmerin (dem Teilnehmer). Yub-Familie e.V. führt die Leistungen ausschließlich auf dieser Grundlage durch. Abweichende Bedingungen werden nicht anerkannt. Nebenabreden bestehen nicht. Ergänzende Bestimmungen bzw. Vereinbarungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

11.2. Sollten einzelne Bestimmungen der Allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt (Salvatorische Klausel). An Stelle der ganz oder teilweise unwirksamen Regelung gilt, soweit rechtlich zulässig, eine andere angemessene Regelung,

12. Markenrechte
Dritten ist die Nutzung und Verwendung sämtlicher Marken und Logos untersagt.

13. Copyright
Die auf den Internetseiten der Yubfamilie e.V.  enthaltenen Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Die Yubfamilie gestattet das Sichten und Herunterladen sämtlicher Inhalte auf ihren Internetseiten ausschließlich zu privatem, nichtkommerziellem Gebrauch. Weitergehende Nutzungs- oder Gebrauchsrechte können durch einen entsprechenden Lizenzvertrag der Yubfamilie vergeben werden. Eine etwaige Verlinkung ist nur mit Zustimmung der Yubfamilie erlaubt.

14. Externe Links
Unsere Internetseiten können teilweise externe Links zu anderen Internetseiten enthalten. Wir sind nicht verantwortlich für die Beachtung der Datenschutzregelungen oder die Inhalte anderer Internetseiten. Wir empfehlen, dass Sie die Datenschutzregelungen der jeweiligen von Ihnen besuchten Internetseite sorgfältig durchlesen.

Impressum:

Anbieter

Yub-Familie e.V.
Bergischer Ring 9
D-53844 Troisdorf
Telefon: 02241 2008842
Mobil:  + 49 162 9716887
E-Mail: yubfamilie@gmail.com

gemeinnütziger Verein
Vertretungsberechtigter Vorstand

Frank R. Nettekoven

Vereinsregister Yoga und Bewegung für die ganze Familie e.V :
eingetragen beim Amtsgericht Siegburg unter der Nummer: VR 3283

Steuernummer: 220/5970/0523

Haftungsausschluß

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Links zu anderen Internetseiten dienen zur Information. Die Yub-Familie e.V.. übernimmt keinerlei Verantwortung beziehungsweise Haftung für den Inhalt oder die Gestaltung fremder Internetseiten.Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstösse überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. Die Yub-Familie verwendet entweder eigene Fotos oder Gratisbilder von Pixabay:

Informationen zum Online-Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherstreitschlichtungsstelle

Die EU-Kommission stellt Informationen für die Durchführung von Beschwerdeverfahren zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher zur Verfügung. Diese Informationen finden Sie auf der Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ Die  Yubfamilie e.V. ist zur Teilnahme an einer außergerichtlichen Online-Streitbeilegung vor einer Verbraucherstreitschlichtungsstelle gesetzlich nicht verpflichtet, aber bereit, hieran freiwillig teilzunehmen.

Verbraucher können sich hierzu an die folgende Verbraucherstreitschlichtungsstelle wenden:
Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V.Straßburger Straße 8 77694 Kehl am Rhein Tel. 07851 / 795 79 40 Fax 07851 / 795 79 41 E- Mail: mail@verbraucher-schlichter.de Website: https://www.verbraucher-schlichter.de

Datenschutzordnung –
In der Yubfamilie e.V. ist der der Vorstand Frank R. Nettekoven für den Datenschutz verantwortlich

Präambel

 Die Yubfamilie e.V. verarbeitet in vielfacher Weise automatisiert personenbezogene Daten (z.B. im Rahmen der Vereinsverwaltung, der Organisation des Sportbetriebs, der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins). Um die Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes zu erfüllen, Datenschutzverstöße zu vermeiden und einen einheitlichen Umgang mit personenbezogenen Daten innerhalb des Vereins zu gewährleisten, gibt sich der Verein die nachfolgende Datenschutzordnung.

 

§ 1 AllgemeinesDer Verein verarbeitet personenbezogene Daten u.a. von Mitgliedern, Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Sport- und Kursbetrieb und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowohl automatisiert in EDV-Anlagen als auch nicht automatisiert in einem Dateisystem, z.B. in Form von ausgedruckten Listen. Darüber hinaus werden personenbezogene Daten im Internet veröffentlicht und an Dritte weitergeleitet oder Dritten offengelegt. In all diesen Fällen ist die EU-Datenschutz-Grundverordnung, das Bundesdatenschutzgesetz und diese Datenschutzordnung durch alle Personen im Verein, die personenbezogene Daten verarbeiten, zu beachten.

 

§ 2 Verarbeitung personenbezogener Daten der Mitglieder

 

1. Der Verein verarbeitet die Daten unterschiedlicher Kategorien von Personen. Für jede Kategorie von betroffenen Personen wird im Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten ein Einzelblatt angelegt.

 

2. Im Rahmen des Mitgliedschaftsverhältnisses verarbeitet der Verein insbesondere die folgenden Daten der Mitglieder: Geschlecht, Vorname, Nachname, Anschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort), Geburtsdatum, Datum des Vereinsbeitritts, Abteilungs- und ggf. Mannschaftszugehörigkeit, Bankverbindung, ggf. die Namen und Kontaktdaten der gesetzlichen Vertreter, Telefonnummern und E-Mail-Adressen, ggf. Funktion im Verein, ggf. Haushalts- und Familienzugehörigkeit bei Zuordnung zum Familienbeitrag.

 

3. Im Rahmen der Zugehörigkeit zu den Landesverbänden, deren Sportarten im Verein betrieben werden, werden personenbezogene Daten der Mitglieder an diese weitergeleitet, soweit die Mitglieder eine Berechtigung zur Teilnahme am Wettkampfbetrieb der Verbände beantragen (z.B. Startpass, Spielerpass, Lizenz) und an solchen Veranstaltungen teilnehmen.

 

§ 3 Datenverarbeitung im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit

 

1. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit über Vereinsaktivitäten werden personenbezogene Daten in Aushängen, in der Vereinszeitung und in Internetauftritten veröffentlicht und an die Presse weitergegeben.

 

2. Hierzu zählen insbesondere die Daten, die aus allgemein zugänglichen Quellen stammen: Teilnehmer an sportlichen Veranstaltungen, Mannschaftsaufstellung, Ergebnisse, Torschützen, Alter oder Geburtsjahrgang.

 

3. Die Veröffentlichung von Fotos und Videos, die außerhalb öffentlicher Veranstaltungen gemacht wurden, erfolgt ausschließlich auf Grundlage einer Einwilligung der abgebildeten Personen.

 

4. Auf der Internetseite des Vereins werden die Daten der Mitglieder des Vorstands, der Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter und der Übungsleiterinnen und Übungsleiter mit Vorname, Nachname, Funktion, E-Mail-Adresse und Telefonnummer veröffentlicht.

 

§ 4 Zuständigkeiten für die Datenverarbeitung im Verein

 

Verantwortlich für die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben ist der Vorstand nach § 26 BGB. Funktional ist die Aufgabe dem Ressort Allgemeine Verwaltung (alt: z.B. dem Geschäftsführer) zugeordnet, soweit die Satzung oder diese Ordnung nicht etwas Abweichendes regelt.

 

Der Ressortleiter Allgemeine Verwaltung stellt sicher, dass Verzeichnisse der Verarbeitungstätigkeiten nach Art. 30 DSGVO geführt und die Informationspflichten nach Art. 13 und 14 DSGVO erfüllt werden. Er ist für die Beantwortung von Auskunftsverlangen von betroffenen Personen zuständig.

 

§5 Verwendung und Herausgabe von Mitgliederdaten und -listen

 

1. Listen von Mitgliedern oder Teilnehmern werden den jeweiligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Verein (z.B. Vorstandsmitgliedern, Abteilungsleitern, Übungsleitern) insofern zur Verfügung gestellt, wie es die jeweilige Aufgabenstellung erfordert. Beim Umfang der dabei verwendeten personenbezogenen Daten ist das Gebot der Datensparsamkeit zu beachten.

 

2. Personenbezogene Daten von Mitgliedern dürfen an andere Vereinsmitglieder nur herausgegeben werden, wenn die Einwilligung der betroffenen Person vorliegt. Die Nutzung von Teilnehmerlisten, in die sich die Teilnehmer von Versammlungen und anderen Veranstaltungen zum Beispiel zum Nachweis der Anwesenheit eintragen, gilt nicht als eine solche Herausgabe.

 

3. Macht ein Mitglied glaubhaft, dass es eine Mitgliederliste zur Wahrnehmung satzungsgemäßer oder gesetzlicher Rechte benötigt (z.B. um die Einberufung einer Mitgliederversammlung im Rahmen des Minderheitenbegehrens zu beantragen), stellt der Vorstand eine Kopie der Mitgliederliste mit Vornamen, Nachnamen und Anschrift als Ausdruck oder als Datei zur Verfügung. Das Mitglied, welches das Minderheitenbegehren initiiert, hat vorher eine Versicherung abzugeben, dass diese Daten ausschließlich für diesen Zweck verwendet und nach der Verwendung vernichtet werden.

 

§6 Kommunikation per E-Mail

 

1. Für die Kommunikation per E-Mail richtet der Verein einen vereinseigenen E-Mail-Account ein, der im Rahmen der vereinsinternen Kommunikation ausschließlich zu nutzen ist.

 

2. Beim Versand von E-Mails an eine Vielzahl von Personen, die nicht in einem ständigen Kontakt per E-Mail untereinander stehen und/oder deren private E-Mail-Accounts verwendet werden, sind die E-Mail-Adressen als „bcc“ zu versenden.

 

§ 7 Verpflichtung auf die Vertraulichkeit

 

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Verein, die Umgang mit personenbezogenen Daten haben (z.B. Mitglieder des Vorstands, Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter, Übungsleiterinnen und Übungsleiter), sind auf den vertraulichen Umgang mit personenbezogenen Daten zu verpflichten.

 

§ 8 Datenschutzbeauftragter

 

Da im Verein in der Regel mindestens 10 Personen ständig mit der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten beschäftigt sind, hat der Verein einen Datenschutzbeauftragten zu benennen. Die Auswahl und Benennung obliegt dem Vorstand nach § 26 BGB. Der Vorstand hat sicherzustellen, dass die benannte Person über die erforderliche Fachkunde verfügt. Vorrangig ist ein interner Datenschutzbeauftragter zu benennen. Ist aus den Reihen der Mitgliedschaft keine Person bereit, diese Funktion im Rahmen eines Ehrenamtes zu übernehmen, hat der Vorstand nach § 26 BGB einen externen Datenschutzbeauftragten auf der Basis eines Dienstvertrages zu beauftragen.

 

(alt: Begründung, aus welchen Gründen der Verein derzeit keinen Datenschutzbeauftragten zu bestellen hat).

 

§ 9 Einrichtung und Unterhaltung von Internetauftritten

 

1. Der Verein unterhält zentrale Auftritte für den Gesamtverein.Die Einrichtung und Unterhaltung von Auftritten im Internet obliegt dem Ressortleiter Öffentlichkeitsarbeit. Änderungen dürfen ausschließlich durch den Ressortleiter Öffentlichkeitsarbeit, den Ressortleiter Allgemeine Verwaltung und den Administrator vorgenommen werden.

 

2. Der Ressortleiter Öffentlichkeitsarbeit ist für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen im Zusammenhang mit Online-Auftritten verantwortlich.

 

3. Abteilungen, Gruppen und Mannschaften bedürfen für die Einrichtung eigener Internetauftritte (z.B. Homepage, Facebook, Twitter) der ausdrücklichen Genehmigung des Ressortleiters Öffentlichkeitsarbeit. Für den Betrieb eines Internetauftritts haben die Abteilungen, Gruppen und Mannschaften Verantwortliche zu benennen, denen gegenüber der Ressortleiter Öffentlichkeitsarbeit weisungsbefugt ist. Bei Verstößen gegen datenschutzrechtliche Vorgaben und Missachtung von Weisungen des Ressortleiters Öffentlichkeitsarbeit, kann der Vorstand nach § 26 BGB die Genehmigung für den Betrieb eines Internetauftritts widerrufen. Die Entscheidung des Vorstands nach § 26 BGB ist unanfechtbar.

 

§ 10 Verstöße gegen datenschutzrechtliche Vorgaben und diese Ordnung

 

1. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins dürfen nur im Rahmen ihrer jeweiligen Befugnisse Daten verarbeiten. Eine eigenmächtige Datenerhebung, -nutzung oder –weitergabe ist untersagt.

 

2. Verstöße gegen allgemeine datenschutzrechtliche Vorgaben und insbesondere gegen diese Datenschutzordnung können gemäß den Sanktionsmitteln, wie sie in der Satzung vorgesehen sind, geahndet werden.

 

§ 11 Inkrafttreten

 Diese Datenschutzordnung wurde durch den Gesamtvorstand des Vereins am 25.05.2018 beschlossen und tritt mit Veröffentlichung auf der Homepage des Vereins in Kraft.